Luxembourg Art Week 2022

11.11.22 - 13.11.22

Zum dritten Mal in Folge präsentiert sich GALERIE ANJA KNOESS auf der Luxembourg Art Week auch 2022

Gezeigt werden neue Arbeiten von Peer Boehm, Guo Changliang, Bertram Hasenauer, Jens Hausmann und Roland Schmitz

Peer Boehm

Peer Boehms (*1968, Köln, Deutschland) Arbeiten entstehen auf der Grundlage von im Internet gefundenen historischen Fotografien als Kugelschreiberzeichnungen auf alten Seekarten oder Malereien mit Tusche, Aquarell, Acryl, Rost und…

Mehr erfahren

Changliang Guo

Changliang Guo (1983* Shandong, China) zeigt in seinen Gemälden einen persönlichen Blick auf die Generation von jungen ChinesInnen und StudentInnen seines direkten Lebensumfelds. Einem stillen Beobachter ähnlich dokumentiert er mit…

Mehr erfahren
bertram hasenauer, hasenauer, galerie anja knoess, galerie köln, zeitgenössische kunst, contemporary art, kunst kaufen, art cologne, kunst köln, galerien nrw

Bertram Hasenauer

Bertram Hasenauer (*1970, Saalfelden/Österreich) arbeitet bevorzugt in den klassischen Genres des Porträts und der Landschaft. Den zeitgenössischen Aspekt seiner abstrahierenden Malerei, die von altmeisterlicher Feinheit und…

Mehr erfahren
jens hausmann, hausmann, galerie anja knoess, galerie köln, zeitgenössische kunst, contemporary art, kunst kaufen, art cologne, kunst köln, galerien nrw

Jens Hausmann

Die luxuriösen Villen, die Jens Hausmann (1964*, Memmingen, Deutschland) in seinen Bildern malt, sind Archetypen der Moderne – sie zitieren die Bauten von Mies van der Rohe oder Le Corbusier. Mit ihren großen Panoramafenstern, glatten…

Mehr erfahren

Roland Schmitz

Roland Schmitz (*1972, Waiblingen) entwickelt seit 2006 verschiedene skulpturale Werkkomplexe und Serien. Ihn bewegen sowohl die klassischen bildhauerischen Form- und Materialfragen wie auch Bezüge zu kunsthistorischen Vorbildern, deren…

Mehr erfahren

Location

Glacis Square (Fouerplaatz)
L-1628 Luxembourg
Luxembourg

Entrance at the crossroads between Allée Scheffer and Rue des Glacis
View the location on Google Maps >

Tram no. T1 - Stop Theatre
Buses no. 1, 6, 16, 18, 19 - Stop Centre Fondation Pescatore

The fair is accessible by people with reduced mobility.

Diese Webseite unterstützt den Internet Explorer 11 nicht.
Bitte öffnen Sie die Seite mit einem modernen Browser.