Online Exhibition

BERTRAM HASENAUER

fine delay

© Sandra Piske  

Einfach auf den Pfeil in der Mitte des Bildes klicken, dann startet der virtuelle Video-Rundgang.

WERKE

 

Für weitere Informationen zu BERTRAM HASENAUER klicken Sie hier.


PRESSEINFORMATION

BERTRAM HASENAUER – fine delay

VERNISSAGE: Freitag, 02.10.2020, 19-21h

Ein Künstlergespräch findet um 19:30 Uhr statt.

AUSSTELLUNGSDAUER: 03.10.2020 – 21.11.2020

 

In der Einzelausstellung fine delay zeigt GALERIE ANJA KNOESS neue Arbeiten des in Berlin lebenden österreichischen Künstlers Bertram Hasenauer. Der Titel bedeutet übersetzt so viel wie „schöne Verzögerung“ und suggeriert Verlangsamung und Innehalten. Und tatsächlich: In den Werken von Bertram Hasenauer scheint die Zeit still zu stehen. Der Künstler arbeitet in klassischen Genres wie Porträt- und Landschaftsmalerei.

 

In seinen Porträts, die er vor häufig monochromen Hintergründen in feinsten Modellierungen und Nuancen übersetzt, thematisiert Bertram Hasenauer die zeitgenössische Suche nach Identität und Bestimmung des Selbst. Diese Porträts zeigen weniger eine konkrete Person als einen überindividuellen Typus oder eine menschliche Haltung. Sie sind genauso wie seine generalisierten Landschaften einer konkreten Gestalt, Raum und Zeit enthoben. So wie auch die Pflanzenbilder eher Details von Blättern und die grundsätzliche Idee einer Pflanze, als eine konkrete und biologisch zu bestimmende Gattung zeigen. Porträt und Landschaft werden bei Bertram Hasenauer zu Bildern utopischer Universalität, zu Chiffren von Natur und Menschsein, vermitteln Mystik und Zeitlosigkeit.

Und es sindErinnerungsschemen und deren Vermittlung über das Sehen die Grundlagen, auf denen sich der Maler seinen Sujets und deren Umsetzung in seine Bildsprache nähert.

Bertram Hasenauer geht stets von der Form des Dargestellten aus, nicht von dessen Bedeutung. Über kleine Skizzen bis zu sehr konkreten Entwürfen nähert er sich seinem Bildobjekt an. Dabei, so der Künstler selbst, lasse er sich intuitiv leiten und das Bild „sagt, was zu tun ist.“

Seine neue Serie der Wolkenbilder, mit leuchtenden Hintergründen in Abstufungen von Magenta und Royalblau, sind ironisch-witzig und dabei bestechend in ihrer gleichzeitig formalen Einfachheit und malerischen Perfektion. Bewusst von Hasenauer so intendiert, sind sie „frech und leicht, ganz im Gegenteil zu der Zeit in der sie entstanden sind.“

In den aktuellen Arbeiten zeigt sich grundsätzlich ein Bedürfnis nach mehr Farbe. So kombiniert Bertram Hasenauer delikat formuliertes Schwarz mit flächigen, stark farbigen Partien. In den Porträts setzt er beispielsweise ein fein moduliertes Frauengesicht vor einen monochrom gelben Hintergrund und eine diagonal gesetzte tiefschwarze Bildebene. Durch diese Kombination von Fläche, Farbe und gegenständlichem Motiv entstehen neue Ebenen und Spannung zwischen den verschiedenartig ausformulierten Partien.

Bertram Hasenauer erzielt sowohl in seinen Natur- und Landschaftsdarstellungen als auch in seiner Porträtmalerei eine starke skulpturale Präsenz des Dargestellten, während er seine Motive aus monochromatischen Bildgründen wie aus der Dunkelheit ins Licht zieht. Seine dezidierte und klare Bildsprache und deren formale Umsetzung nimmt ihrem Sujet die Gegenständlichkeit und realistische Repräsentation und fokussiert auf die reine Malerei.

 

Für weitere Informationen:

GALERIE ANJA KNOESS

Anja Knoess / Große Brinkgasse 17-19 / 50672 Köln

+ 49 (0)221-270 67 37 / galerieanjaknoess@gmx.de / www.galerieanjaknoess.de

Di n.V., Mi – Fr: 11.00 – 19.00 Uhr / Sa: 11.00 – 16.00 Uhr u. jeweils nach Vereinbarung