roland schmitz

Roland Schmitz’ komplexe Plastiken entstehen aus einer Art zweidimensionalem Schnittmuster, das er in eine raumgreifende Figur überträgt. Vielansichtigkeit, räumliche Präsenz bei gleichzeitiger filigraner Leichtigkeit charakterisieren seine, an florale und zartgliedrige Lebewesen erinnernden, Stahlschnitte und Bronzen. Die Reclyning Nudes sind aus aufgeblasenen Fahrradschläuchen gewundene Formfiguren, die zu abstrahierten Akten werden. In Bronze gegossen spielen sie ihre vermeintliche gegen ihre tatsächliche Materialität aus.

 

Roland Schmitz's complex sculptures are made from a kind of two-dimensional cut pattern that he translates into a space-grabbing figure. A multitude of views, a spatial presence within a filigree lightness characterize his steel cuts and bronzes that are reminiscent of floral and delicate elements. The Reclyning Nudes are made up of inflated bicycle tubes, spiral form figures that become abstracted acts. Casting in bronze, they play out their supposed against their actual materiality.