kinki texas

Kinki Texas’ Ausgangspunkt sind anarchische und bildliche Erzählungen der Geschichte und Kunstgeschichte, vor allem Historienbilder und klassische Native American Art, Subkultur, Comic, History Channels, Graffiti und Trashkultur. Der Künstler zeigt ein feines Gespür für Zeichen und Farbe, deren Zusammensetzung und Betonung auf dem Papier oder der Leinwand. Durch die Verflechtung von Techniken und Themen trivialisiert er das Große und lässt das Banale großartig erscheinen, sicherlich übermäßig und dekontextualisiert.

 

Kinki Texas sources are anarchic and pictorial narratives of history and art history, especially history paintings and classical Native American Art, subculture, comic, History channel, graffiti and trash culture. The artist shows a fine instinct for sign and color and its composition and emphasis on the paper or the canvas. Through the intertwining of techniques and themes he trivializes the Great and thus lets the banal appear great, certainly in an excessive and decontextualized way.