guo changliang

Guo Changliang verbindet malerische Vorgaben traditioneller chinesischer Kunst mit Fragestellungen der modernen westeuropäischen und amerikanischen Kunst. Er malt Momentaufnahmen des Alltags seiner Generation und einer sich wandelnden urbanen chinesischen Gesellschaft. Wiederkehrende Motive sind Reisende in Zügen und U-Bahnen, Gruppen junger Menschen im Austausch miteinander oder einzelne Figuren – eine harmonische Abwechslung oder Verbindung von Menschenmenge/Masse und Isolation/Meditation.

 

Guo Changliang combines pictorial targets of traditional Chinese Art with questions of modern Western European and American Art. He paints snapshots of his generations’ everyday life and the changing urban society in China. Constantly recurring motifs are travelers in trains and subways, groups of young people in exchange with each other, or individual figures – a harmonious change or combination of crowd/mass and isolation/meditation.