anja Jensen

1967

Geboren in Gehrden, Deutschland

 

1989-1990

Studium an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz, Deutschland

 

1990-1991

Académie de Port-Royal, Paris, Frankreich

 

1991-1994

Christian-Albrechts-Universität, Kiel, Deutschland

Muthesius-Hochschule, Kiel, Deutschland

 

1994-2000

Kunstakademie Münster / Meisterschülerin bei Ulrich Erben

 

Preise und Stipendien

2010

„Artist in Residence“, Museum Kunst der Westküste, Föhr, Nordfriesische Insel

 

2008

„Atelierstipendium“, Goethe-Institut, Santiago de Chile, Chile

 

2007

Märkisches Stipendium 2007 für bildende Kunst

 

2006

„Transfer Türkiye-NRW“, Kultursekretariat Wuppertal, Deutschland

 

2005

1. Preis Kunst im öffentlichen Raum-Wettbewerb, Universität Flensburg, Deutschland

 

2004

1. Preis Kunst am Bau-Wettbewerb, Citeq Münster, Deutschland

 

2003

Atelierstipendium, Gotland-Stipendium des Landschaftsverbandes Westfalen- Lippe, Schweden

 

2000

Atelierstipendium der Stadt Münster, Deutschland

Preisträgerin Kunst am Bau-Wettbewerb, Sparkassenakademie Münster, Deutschland

 

1995

Stipendium der Kunststiftung der Landesbank Schleswig-Holstein, Deutschland

 

Einzelausstellungen

2015

„Anja Jensen & Thomas Wrede“, Neue Galerie Gladbeck II, Deutschland, 13.11.2015-08.01.2016

 

2014

„Tatort“, Projektraum Knut Osper, Köln, Deutschland, 29.08.-31.10.

„Tatort“, Photoszene-Festival Köln, Deutschland, 16.09.-21.09

 

2013

„Tatort“, Galerie f5,6, München, Deutschland, 01.02.-20.04.

 

2012

„Tatort“, Museum Kunst der Westküste, Föhr, Nordfriesische Inseln, Deutschland, 23.9.2012-13.1.2013

„Tatort“, Galerie f5,6, München, Deutschland, 31.01.-27.04.

„Anja Jensen“, Kunstverein Münsterland, Coesfeld, Deutschland, 04.03.-22.04.

„Golden Gate“, Galerie Nemo, Eckernförde, Deutschland

 

2009

„Anja Jensen – Staged Photography”, Projektraum Knut Osper, Köln, Deutschland

„Anja Jensen – Surveillance Photography”, Galeria Mall Plaza Vespucio / Museo Nacional de Bellas Artes, Santiago de Chile, Chile, 16.03.-16.04.

„In God We Trust. The Rest We Monitor”, Galerie Kashya Hildebrand, Zürich, Schweiz, 12.02.-28.03.

 

2008

„Anja Jensen – Surveillance Photography”, Museo de Arte Contemporáneo MAC, Santiago de Chile, Chile, 23.10.-21.12.

 

2007

„Von oben und von unten – Staged Photography”, Akademie Franz-Hitze-Haus, Münster, Deutschland

 

2004

„It's for security”, Kulturforum Rheine, Stadtmuseum Beckum, Deutschland

„Anja Jensen”, Galerie f 5,6, München, Deutschland, 10.09.-30.10.

 

2003

„Atelierstipendiaten”, Städtische Ausstellungshalle am Hawerkamp, Münster, Deutschland

„Nya Fotoarbeten”, Galleri 5, Visby, Gotland, Schweden

 

2002

„Palma-München-Amsterdam”, Münster-Osnabrück International Airport, Deutschland, Katalog

 

2001

„Rewizyta”, XX1 Galerie, Warschau, Polen

 

1999

„Tiger”, Wewerka Pavillon, Münster, Deutschland, Katalog

 

Gruppenausstellungen

2015

„HEITER BIS WOLKIG”, GALERIE ANJA KNOESS, Köln, Deutschland, 24.07.-30.08.

 

2014

„Kunst und Küste”, ausgewählte Werke der Sammlung, Museum Kunst der Westküste, Föhr, Nordfriesische Inseln, Katalog

„Konstellationen”, Galerie f5,6, München, Deutschland

„Notausgang am Horizont”, 8. Bremer Kunstfrühling, Gleishallen Bremen, Deutschland

 

2013

„Hybrid Identities”, Old Ambulance Depot, Edinburgh, Großbritannien

 

2012

„Private Kunstsammlungen Münster - Directors Choice”, Kunsthalle Münster, Deutschland

„Accrochage”, Projektraum Knut Osper, Köln, Deutschland

 

2011

„Urban colours”, Projektraum Knut Osper, Köln, Deutschland

 

2010

„Was kommt – was geht V”, Projektraum Knut Osper, Köln, Deutschland

„Structures - Jessica Backhaus, Anja Jensen, Stephan Hasslinger”, Projektraum Knut Osper, Köln, Deutschland

„Experiment Fotografie”, Auftakt eines internationalen Jugendfotoprojektes initiiert von Anja Jensen/ Schirmherrschaft Lillian Bassmann und Lizzy Himmel, Deichtorhallen Hamburg, Haus der Photographie

„Anja Jensen + C 15”, kuratiert von Montserrat Rojas Rivera, Sala Marta Calvin, Chillan, Chile

 

2009

„Zeitgenössische Kunst aus Deutschland und China”, Wuhan Museum of Art, Wuhan, China, Katalog

„Polen-Deutschland 4:6”, BWA Kattowitz, Polen, Katalog

„b-sides”, Galerie f5,6 München, Deutschland

„Failed Hope”, Kunsthaus Brünn, Tschechien

„Share Your Dreams”, young european art, Galerie Suppan Contemporary, Wien, Österreich, Katalog

 

2008

„Gescheiterte Hoffnung. Romantik heute? 17 Antworten der zeitgenössischen Fotografie”, Herbert-Gerisch-Stiftung, Neumünster, Deutschland, 27.04. - 17.08.

„Cyborg. Knocking on the Door”, The Incheon Women Artists’ Biennale, Incheon, Korea

 

2007

„Transfer Türkiye-NRW”, Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen, Deutschland

Museum Bochum, Deutschland

Ausstellungshalle zeitgenössische Kunst Münster, Deutschland

Santralistanbul Istanbul, Türkei

„Crossover”, Oberschlesisches Kulturzentrum, Kattowitz, Polen

„Showroom 4.7”, Speicher II, Münster, Deutschland

„Failed Hope - New Romantism in Contemporary German Photography”, Photomonth Krakow, Polen

„4 Jahre f5”, 6, Galerie f5,6, München, Deutschland

„Blind Date II”, Zhu Qizhan Art Museum, Shanghai, China, Katalog

 

2006

„Wo bitte geht's zum Öffentlichen? Show me the way to public sphere!”, Internationales Kunst-im-öffentlichen-Raum-Projekt Wiesbaden, Deutschland, Katalog

„Memory”, Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden, Deutschland

„The Summer Gallery”, Sag Harbour, Long Island, USA

„Wahr-Zeichen, Fotografie und Wissenschaft”, Altana-Galerie, Dresden, Deutschland, Katalog

„Märkisches Stipendium für bildende Kunst”, Städtische Galerie Iserlohn, Deutschland

 

2005

Daniel Cooney Fine Arts, New York, USA

„Haben wir den Ozean verloren? - Inszenierte Fotografie”, Städtische Galerie im Rathauspark Gladbeck, Deutschland, Katalog

„Blind Date I”, deutsch-chinesisches Kunstprojekt, Galerie Münsterland Emsdetten, DA Kloster Gravenhorst, Kulturforum Rheine, Deutschland, Katalog

 

2004

„Spuren und Zeichen”, Versicherungskammer Bayern, München, Deutschland

„Totale”, Stadtmuseum Münster, Deutschland, Katalog

 

2003

„Hyperreal”, Inszenierte Fotokunst International, Galerie Objekte Maurer, München, Deutschland

„Kunst Sport Spiel”, Ideenwettbewerb Kunst im öffentlichen Raum, Landeskulturzentrum Salzau, Deutschland, Katalog

 

2002

„Traumhaftes Münster”, Stadthausgalerie Münster, Deutschland, Katalog

 

2001

„direttissima”, Skulpturenprojekt im Stadtraum von Münster, Deutschland

„Sybaris”, Baltic Contemporary Art Biennial, Staatliches Museum für zeitgenössische Kunst, Stettin, Deutschland, Katalog

„Der Bessere Mensch?”, Westfälischer Kunstverein Münster, Deutschland

„Zeitgleich - Stop & Go”, Stadtgalerie Kiel, Deutschland, Katalog

 

2000

„Displaced”, Kunst im öffentlichen Raum-Projekt Sophienhof Kiel, Deutschland, Katalog

„Flag-Parade”, Städtisches Museum Abteiberg Mönchengladbach, Deutschland, Katalog

„Intrigue & Provocation”, National Museum Ciurlionis Kaunas, Litauen, Polen, Katalog

„47. Landesschau”, Kunsthalle zu Kiel, Deutschland / Panstwowa Galeria Sztuki Zoppot, Polen, Katalog

„Kunst in die Sparkassen”, Kunst am Bau-Wettbewerb Sparkassenakademie Münster, Deutschland, Katalog

 

1999

„Anonym”, 1. Fototriennale, Fleischgroßmarkt Hamburg, Deutschland

„In Westfälischen Schlössern '99”, Haus Opherdicke, Unna, Deutschland

„Lichteinfall”, Simultanhalle, Köln, Deutschland

„Kunstpreis junger westen 99”, Kunsthalle Recklinghausen, Deutschland

 

1998

„Einblicke”, Stadtgalerie Kiel, Deutschland, Katalog

 

1997

„Kunstpreis junger westen 97”, Kunsthalle Recklinghausen, Deutschland, Katalog

„Salute”, Stadtgalerie Kiel, Deutschland, Katalog

 

Messen

2011

„The Solo Project”, Basel, Schweiz, Katalog, 15.06.-19.06.

 

2008

„New Talents”, Förderkoje, Art Cologne, Köln, Deutschland, 16.08.-20.08.

 

2010

„Fotojatka”, Photofestival, Prag, Brünn, Budweis

 

2005

„After the Fact”, 1st Berlin Photography Festival 2005, Martin-Gropius-Bau, Berlin, Deutschland, Katalog

 

TV-Beiträge

30.08.2013 Tatort-Fotografien von Anja Jensen.
Deutsche Welle, Euromaxx

25.06.2013 Schön unheimlich. Fotografien von Anja Jensen.
WDR, West Art Magazin

17.04.2008 Unheimlich. Die Fotografien von Anja Jensen auf der Art Cologne. west.art, WDR