blick hinter die kulissen - august

martin wehmer boots (2016, Öl auf Leinwand, 160 x 100 cm)

Martin Wehmer

Martin Wehmer lebt seit 2008, im Anschluss an den Erhalt seines Stipendiums der Christoph-Merian-Stiftung, in Peking. Sein Alleinstellungsmerkmal ist der virtuose Umgang mit seinem Material, der Ölfarbe, die er fast modulierend einsetzt. Das Bildmotiv wird dabei allein durch den pastosen Auftrag der Farbe gebildet. Sein Strich ist ebenso gestisch und ausdrucksstark wie einfach und sicher gesetzt.  Das Motiv ist mal simpel, plakativ, mal banal, im Sinne der Pop Art, und häufig seinem alltäglichen Lebensumfeld in China und seiner Auseinandersetzung mit der Kultur dieses Landes entlehnt. Dabei ist seine Kunst nicht auf ein bestimmtes Thema oder Motiv fixiert, zeigt motivische Vielfalt in unterschiedlichen inhaltlichen und malerischen Serien und dabei die charakteristische Gemeinsamkeit der Malerei Martin Wehmers – seine ausdrucksstarke und ästhetische Abstraktion, die dezidierte Farbgebung und Gestik mittels derer der pastose Farbauftrag das Motiv bildet.

 

Das Motiv der Stiefel

Vincent Van Gogh malte bereits 1886 seine weltberühmten Schuhe, die in der Kunstgeschichte zahlreiche Interpretationen und Diskussionen entfacht haben. Beispielsweise veröffentlichte Martin Heidegger 1950 einen Text über dieses Gemälde der Schuhe und deren Aura, bezeichnet sie als Metapher des Lebens einer Bauersfrau.

Martin Wehmer erzählt die moderne Version des Lebens reicher Chinesinnen, die „wahnsinnig gerne teure Stiefel kaufen, was im Übrigen auch deutsche Frauen machen“.

MARTIN WEHMER, BOOTS, 2016, Öl auf Leinwand, 160 x 100 cm
MARTIN WEHMER, BOOTS, 2016, Öl auf Leinwand, 160 x 100 cm