JAN MUCHE

Jan Muche (*1975, Herford/DE) konstruiert Bildwelten aus Formen, die an Stahlbaukonstruktionen, Gerüste und Gerüstbauteile erinnern. Seine kaum fassbaren Kompositionen entstehen auf der Basis historische architektonischer Entwürfen und Fotografien. Jan Muche ornamentiert und verschlüsselt die Inhalte seiner Bilder, denen häufig auch ein politischer Subtext zugrunde liegt. Oftmals zeigen sie Persönlichkeiten von historischer Bedeutung. Dabei geht ihm es weniger um die politischen Inhalte im Sinne einer Message, als vielmehr um die Möglichkeiten der formalen Darstellung. Mit verschiedenen Lasurtechniken und dem Auftrag miteinander reagierender Substanzen, entstehen Partien, die an Rost, Stahl und Bauteile erinnern. Der vor dem Studium der Malerei als Lithograph ausgebildete Künstler spielt so auf unterschiedlichen Ebenen mit der Wahrnehmung und den Erwartungen des Betrachters.

 

Jan Muche (*1975, Herford/GER) constructs pictorial worlds from forms reminiscent of steel structures, scaffolding, and scaffolding components. His barely comprehensible compositions are created on the basis of historical architectural designs and photographs. Jan Muche ornaments and encodes the contents of his pictures, which are often also based on a political subtext. They often show personalities of historical significance. He is less concerned with the political content in the sense of a message than with the possibilities of formal representation. Using various glazing techniques and applying substances that react with each other, he creates sections that are reminiscent of rust, steel and building components. The artist, who trained as a lithographer before studying painting, thus plays with the viewer's perception and expectations on different levels.